Scenar-Therapie


Ihr Körper heilt sich selbst.

 

Entwickelt für die Raumfahrt durch die bedeutendsten Wissenschaftler Russlands in Zusammenarbeit mit dem russischen Gesundheitsministerium.

Das SCENAR arbeitet auf der Hautoberfläche und stimuliert alle Strukturen der Haut.

Aufbauend auf den zwei Grundprinzipien - Akupunktur und Zonentherapie – arbeitet das SCENAR vollständig nebenwirkungsfrei.
Das SCENAR aktiviert durch elektrische Impulse die Selbstheilungskräfte, da es mit dem Körper in direkten Dialog tritt.
Das SCENAR kann in jedem Stadium einer Erkrankung verwendet werden.
Anwender von SCENAR berichten generell über einen erhöhten Energiepegel, tiefen und erholsamen Schlaf und ein gesteigertes Wohlbefinden.

SCENARanwendungsgebiete:

Die SCENARtherapie kann bei akuten und chronischen Erkrankungen und in jedem Stadium einer Erkrankung eingesetzt werden.
 
Zum Beispiel bei Störungen

des Nervensystems:
Entzündungen,
Durchblutungsstörungen,
Multipler Sklerose,
Migräne,
Phantomschmerzen
Krampfleiden
Erkrankungen des vegetativen Nervensystems etc.

des Bewegungsapparates:
Weichteilverletzungen,
Schmerzen von Gelenken,
Bändern,
Muskeln und der
Wirbelsäule etc.
 
der Atemwege:
Asthma,
Bronchitis,
Lungenentzündung etc.
 
des Verdauungstraktes:
Funktionelle Störungen,
Schmerzen und Entzündungen etc.

des Urogenitaltraktes:
Entzündungen,
Fertilitätsstörungen,
Reizblase etc.
 
der Haut:
Akne,
Schuppenflechte,
Neurodermitis,
Ekzeme,
Narbenstörungen etc.

des Herz-Kreislaufsystems:

der Sinnesorgane:
Augenheilkunde,
HNO- Erkrankungen etc.

der Psyche:
Depressionen,
Hyperaktivitäten,
mentale Probleme etc.

des Immunsystems:
Allergien,
toxische Belastungen etc.

hormonelle und stoffwechselbedingte Störungen.

Die SCENAR-Therapie kann zerstörte Strukturen nicht wieder herstellen, gestörte Bereiche aber wieder harmonisieren. Um zu klären, ob die SCENAR-Therapie bei Ihnen zum Erfolg führen kann, lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt beraten.
 
Eine Kontraindikation ist der Herzschrittmacher.

Wie funktioniert eine SCENARhome Behandlung?

Die SCENARtherapie ist eine sehr sanfte Form der Regulationsmedizin. Im Unterschied zu den meisten Therapieformen werden die Vorgehensweise und die Art der Behandlung durch Ihr Empfinden, Ihre Wahrnehmung und die Antwort aus Ihrem Körper bestimmt. Wo haben Sie hier und jetzt ein Problem. Dies ist die wesentliche Frage zu Beginn jeder SCENARbehandlung.

Stellen Sie sich bitte ein Dominospiel vor. Bei diesem Spiel ist es das Ziel durch Umwerfen des ersten Steines alle anderen umzuwerfen um so an das Ziel zu kommen. Höhenunterschiede, Kurven oder andere Hinternisse spielen hierbei keine allzu große Rolle solange die Steinchen eine Dynamik/ Schwung haben und der Abstand zwischen den Steinchen nicht zu groß ist. Machen Sie allerdings den Fehler und werfen nicht das erste Steinchen um sondern eines in der Mitte, kann dieses nur in eine Richtung fallen. Das Ergebnis: Viele Steinchen bleiben stehen, Sie können das Spiel nicht gewinnen.
 
„Hier und jetzt stellt in Ihrem Körper das erste Steinchen dar.“ Ein Zeichen Ihres Körpers also welches auf sein momentan akutestes Problem hinweist. Auch wenn Sie wegen etwas vollkommen anderem kommen so wird doch als erstes dieses akuteste Zeichen mit dem SCENARgerät behandelt.
 
SCENAR heißt Selbst Kontrolierte Energo Neuro Adaptive Regulation.
 
Nur Sie sind in der Lage hier und jetzt ihr Problem zu benennen. Je exakter Sie Ihr Problem zeigen und benennen desto besser wird „das erste Steinchen“ mit dem SCENARgerät bearbeitet werde können. Hierzu geht man mit dem SCENARgerät auf die Stelle die Sie zeigen und stellt die Behandlungsenergie nach Ihrer Empfindung (leichtes angenehmes Kribbeln) ein. Die Stärke der Behandlungsenergie ist täglich, ja stündlich, verschieden, da Ihr Körper sich laufend zu regulieren versucht.

Gehen wir wieder zurück zu unserem Beispiel des Dominospiels. Wenn ein Steinchen so fest steht, dass es dem vorherigen Stein nicht gelingt es umzuwerfen steht das Spiel. Die Dynamik ist verloren. Dies ist nun Ihr neuer erster Stein und den gilt es zu finden und umzustoßen um erneute Dynamik ins Spiel zu bringen.

Deshalb wird bei Ihrer nächsten Behandlung die Frage wieder sein: Wo haben Sie „hier und jetzt“ Ihr Problem. Erst nachdem Sie möglichst genau den Ort gezeigt haben wird die Behandlungsenergie einstellen. Vielleicht benötigt es diesmal wesentlich mehr Energie um das „Steinchen“ welches die Dynamik zum Stillstand gebracht hat umzuwerfen. Wie viel Energie letztendlich benötigt wird sagt Ihnen Ihr Körper indem Sie ein leichtes Krippeln spüren. Das SCENAR wird dann entsprechend eingestellt.

Was so einfach klingt ist in der Praxis ein sehr komplexes Behandlungsschema. Dynamik, also Veränderung Ihres „Ist“ Zustandes zu erzeugen ist das wichtigste Ziel jeder SCENARbehandlung. (Manchmal ist die Veränderung gering, weil die Steinchen nicht umfallen, manchmal sehr groß.) Aus diesen vielen Möglichkeiten wählt Ihr Körper die Kombination aus, welche er „hier und jetzt“ benötigt um wieder Dynamik ins „Spiel“ zu bringen.

Adapive Regulation heißt an die Körperantwort angepasste Regulation. Während Sie diesen Text lesen versucht Ihr Körper permanent seinen Gesundheitszustand aufrecht zu halten. (natürlich auch wenn Sie schlafen oder essen, also immer.) Gelingt es dem Körper nicht mehr zu regulieren passt er sich an.

Beispiel:

Sie bewegen sich nicht viel. Dies erkennt Ihr Körper und passt sich im Laufe der Zeit an. Dies geschieht nicht sofort sondern in sehr vielen kleinen Schritten mit dem Ergebnis, dass sich Ihre Muskeln zurückbilden und Sie sich somit weniger gut bewegen können. Ihre Kraft wird nachlassen. Ihre Gelenke werden nicht mehr so beweglich sein und so weiter. Dies alles geschieht meist ohne Schmerzen. Ihr Körper leidet still. Wenn er nun allerdings von irgendwoher den Befehl bekommt „rennen“ wird er versuchen dies augenblicklich umzusetzen. Mit dem Ergebnis, dass die schwächste Stelle sich melden wird. Meist durch Schmerz. Diese Stelle ist nun akut „ Ihr erstes Steinchen“ welches es „hier und jetzt“ zu behandeln gilt.
 
Hierbei verstellt sich der Impuls des SCENARgerätes permanent in sehr vielfältiger Weise.

 

 

zurück zu Therapien mit Geräten