Schwingkissentherapie nach Beeler


Mit feinen Schwingungen Blockaden lösen und die Statik ins Lot bringen! Die Behandlung mit dem Schwingkissen ist eine sanfte und effiziente Ergänzung zur Manuellen Therapie.

 

Durch die Blockierung der Funktion im Becken-Kreuzbein-Gelenk und die daraus entstandene Beinlängendifferenz ist bei rund 80% der Bevölkerung die Statik des gesamten Bewegungsapparates akut oder chronisch ins Ungleichgewicht verschoben.

 

Die Schwingkissen-Therapie ist eine passive dynamische Rückentherapie, die durch die Kombination der passiven Dehnung im Beckenbereich und der dynamischen Schwingung auf dem Luftkissen Bänder und Muskeln sanft dehnt und mobilisiert und dadurch die Gelenke in ihre Normalposition zurückbewegt. Als Nebeneffekt wird der Energie-, Blut- und Lymphfluss harmonisiert.

 

Das Becken ist das Zentrum der Statik unseres Bewegungsapparates. Ist die Beckenachse verschoben, resultiert daraus eine Vielzahl von Symptomen wie Ischialgie, Lumbago, Bandscheibenvorfall, Schulter-, Nacken- und Kopfschmerzen, Entzündungen bis hin zu degenerativen Prozessen und Organstörungen.

 

Die Gewebedurchblutung und -regeneration und durch die gleichzeitige Aktivierung des Lymphatischen Systems wird die Entgiftung der Gewebe und Organe gefördert.

 

 

zurück zu Manuelle Therapien